Unwetter-Anhänger

Stefan Niedermann -

Im Jahr 2013 wurde von der Feuerwehr Barthelmesaurach e. V. in Eigenleistung ein Anhänger angeschafft, der mit diversen Ausrüstungsgegenständen bestückt etwa für Beleuchtung sorgen konnte. So gehören seitdem etwa ein Powermoon, eine Tauchpumpe oder ein Lüfter zur Ausrüstung und sind schnell bei Einsätzen mit dem Transporter verfügbar.

Um uns den steigenden Gefahren durch Unwetter anzupassen, beschlossen wir, erneut in Eigenregie, den Anhänger zu einem „Unwetter-Anhänger“ auszubauen.

Im Zuge dieses Umbaus erhielt der Anhänger eine ständige Stromversorgung im Haus, um die Batterie des Aggregats ständig einsatzbereit zu halten. Eine Motorsäge samt Zubehör, sowie weitere Artikel zur Verkehrsabsicherung (Faltsignale und Pylonen) kamen außerdem zur Ausstattung hinzu.

Die Stromversorgung ist zudem mit einem modernen „Mag-Safe“-Anschluss ausgestattet. Diese verhindert eine Beschädigung beim Losfahren, sofern das Kabel nicht vorher händisch abgesteckt wurde. Das Kabel löst sich in diesem Fall selbstständig.

Für das Aggregat selbst wurde eine Schraubverbindung zur Stromversorgung installiert, sodass der Stromerzeuger nach wie vor auch mobil einsetzbar und nicht an das Fahrzeug gebunden ist.