Sturm Sabine

Stefan Niedermann -

Auch an der Feuerwehr Aurachhöhe ging der Sturm Sabine nicht kommentarlos vorüber. Zu zahlreichen Einsätzen mussten die Kameraden ausrücken, um Dächer zu sichern und Fahrbahnen von umgestürzten Bäumen zu befreien.

Hierbei kam neben der Motorsägen-Ausrüstung auch die Höhen- / Absturzsicherungsausstattung zum Einsatz. Personenschäden waren glücklicherweise nicht zu verzeichnen.