Dekon-Alarmierung nach Rednitzhembach

Stefan Niedermann -

Die Feuerwehr Aurachhöhe wurde zu einem Dekontaminations-Einsatz in Rednitzhembach alarmiert.

Auf der Anfahrt wurden detailliertere Informationen bekannt: Rauchentwicklung bei einem Fass, befüllt mit Aluminiumpulver, welches im Freien auf einem Firmengelände stand.

Feines, nicht phlegmatisiertes Aluminiumpulver ist extrem reaktionsfreudig und entzündet sich bei Luftkontakt explosionsartig von selbst.

https://de.wikipedia.org/wiki/Metallbrand

Neben der Umweltschutzhilfe und diversen anderen Hilfsorganisationen stellte Aurachhöhe 50/1 seinen Dekontaminationsplatz, während Aurachhöhe 42/1 für einen potentiellen Einsatz von Pressluftatmern im Bereitstellungsraum auf weitere Instruktionen wartete.

Bei diesem Einsatz hat sich gezeigt, wie wichtig es ist, einen kühlen Kopf zu bewahren, denn einen Aluminiumbrand kann man nicht mit Wasser löschen.

Stattdessen wurde schnell ein Pavillion organisiert, aufgebaut und als Schutz vor dem sporadisch einsetzenden Regenschauern über dem Fass aufgestellt. Das Pulver konnte verteilt und mit Quartzsand abgedeckt werden. Weiterhin wurde bekannt, dass ein weiteres Fass mit Aluminiumpulver sich in einer Halle befindent bereits auf 120°C erhitzt hatte. Mit diesem wurde entsprechend verfahren.

Besonders machte diesen Einsatz auch die Einhaltung der strengen Hygienevorschriften, welche insbesondere Atemschutzgeräteträger (die sowieso rund 30 kg Zusatzgewicht an Ausrüstung mit sich herumschleppen) extrem belastete. Neben der erhöhten Anstrengung und den Problemen bei der Atmung kostet die Vorbereitung, zusätzliche Handschuhe anzuziehen, sowie Desinfektionsmaßnahmen wichtige Sekunden.

Obwohl den Freiwilligen Feuerwehren die Übungen lange Zeit aus Sicherheitsgründen untersagt waren (siehe Online-Übungen) und wir erst seit kurzem unter besonderen Bedingungen langsam wieder den Übungsbetrieb aufnehmen dürfen, funktionierte die Zusammenarbeit reibungslos. Der relativ lange Anfahrtsweg wurde schnell bewältigt, alle sind sicher wieder nach Hause zurückgekehrt.