Motorsägenlehrgang

Stefan Niedermann -

Vom 15. Februar bis zum 17. Februar fand ein Motorsägenlehrgang statt, bei dem Feuerwehren aus dem ganzen Landkreis von Rohr bis Greding teilnahmen. Die Feuerwehr Aurachhöhe fungierte dabei als Gastgeber.

Nachdem am Donnerstag Abend die theoretischen Grundlagen inklusive rechtlicher Rahmenbedingungen und diverser Schnitttechniken vermittelt wurden, begann der darauffolgende Samstag mit einer schriftlichen Lernzielkontrolle des Theorieblocks.

Im Anschluss machten sich die Teilnehmer mit den beiden Ausbildern auf in die Wälder, um das Gelernte in die Praxis umzusetzen. Ein besonderer Fokus lag hierbei auf dem sicheren Umgang mit der Motorsäge und dem Schutz der eigenen Gesundheit durch Helm, Visier, Gehörschutz und sonstiger persönlicher Schutzausrüstung. Auf Absperrmaßnahmen und „Achtung“s-Rufe zum Schutz von eventuellen Passanten wurde hierbei mindestens genauso viel Wert gelegt.

Nachdem ein Baum exemplarisch von den Ausbildern fachgerecht geschnitten wurde, waren die Teilnehmer an der Reihe. Truppweise fällten Sie Bäume in einem Waldstück, das der 2. Bürgermeister und Kreisbrandinspektor Richard Götz zur Verfügung gestellt hatte. Nach anfänglich begleitetem Schneiden, wurden die letzten Bäume unter Aufsicht selbstständig geschnitten.

Das vermittelte Wissen wird sowohl privat als auch feuerwehrtechnisch die Teilnehmer bereichern und noch lange begleiten. Die Feuerwehr Aurachhöhe bedankt sich bei den Ausbildern für die Geduld und das Engagement und freut sich darauf, bei künftigen Ausbildungen die Gastgeberrolle einzunehmen.