Simulation einer Fettexplosion

Stefan Niedermann -

Das Jahr 2017 neigt sich langsam aber sicher dem Ende. Die Uhr wurde umgestellt, wir haben noch 3 Übungen vor uns, abends ist es inzwischen um 17:00 Uhr dunkel. Mit anderen Worten: Perfekte Bedingungen für ein paar spektakuläre Eindrücke.

Aller Erfahrung nach beeindruckt in der Regel eine Fettexplosion unsere Bambinifeuerwehr. Doch ziehen wir das ganze nicht nur der Show wegen auf, sondern hoffen auch auf einen gewissen Lerneffekt. Die heutige Lektion ist dabei aber nicht nur für Kinder, sondern für jeden Interessant: Fettbrände dürfen niemals mit Wasser gelöscht werden.

Um eine brennende Pfanne zu löschen, ist es also ratsam, einen Deckel darauf zu legen oder mit einer Decke den Brand zu ersticken. Auch Feuerlöschen sollten nicht blind verwendet werden, da die meisten lediglich für die Brandklassen „A“, „B“ und „C“, jedoch nicht für die benötigte Brandklasse „F“ (wie „Fette“) geeignet sind.

Die physikalischen Hintergründe sind für die einen interessanter, für die anderen graue Theorie. Wen es brennend interessiert, der kann sich gerne den entsprechenden Wikipedia-Eintrag mit Bildern ansehen, oder selbst zu einer unserer nächsten Übungen kommen und es sich von uns erklären lassen ;-).