Höhensicherungsübung

Stefan Niedermann -

Neben den vielen Ressorts, die es bei uns in der Feuerwehr zu bedienen gilt, ist die Höhen-/Absturzsicherung sicherlich eine der etwas nervenaufreibenderen. Um auch bei 30° C cool zu bleiben, ist möglichst viel praktische Übung unerlässlich.

Höhensicherung (1)Am vergangenen Sonntag führte die Feuerwehr Aurachhöhe eine Höhensicherungsübung durch, an der 4 ausgebildete Kameraden, sowie Ausbilder und Übungsleiter O. Luschka teilnahmen. Als Übungs-Objekt diente der Baukran, der zum Zeitpunkt in Götzenreuth stand und uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde.

Bereits das zweite mal an diesem Objekt fand nun eine Übung statt. Die Anforderungen an die Teilnehmer werden hierbei kontinuierlich gesteigert. Nach einem vertikal Aufstieg und dem Betreuen und sicheren Hinunterbegleiten eines „Opfers“ stand nun der horizontale Vorstieg im Mittelpunkt.
Absolutes Vertrauen in das Material und die Kameraden ist unerlässlich, um ruhig seine Arbeit verrichten zu können.

Nach dem erfolgreichen Ende der Übung war uns einmal mehr klar geworden: Übung macht den Meister. Ständiges Wiederholen, Trainieren, Auseinandersetzen mit dem überlebenswichtigen Material, dem „Seidenen Faden“. Nur dadurch können wir uns, wenn es dann einmal brenzlig wird, in die Lage versetzen, anderen zu helfen.

Höhenabsicherung (2)