Brand eines LKW auf der A6

Stefan Niedermann -

Am Montag abend entzündete sich die Fracht eines mit Elektroschrott beladenen LKWs auf der Raststätte „Kammersteiner Land Süd“ auf der A6. Gegen halb 7 wurde die Feuerwehr Aurachhöhe nachalarmiert, um weiteres Personal und Atemschutzgeräte nachzuliefern.

Neben Aurachhöhe waren bereits Feuerwehren aus Schwabach, Kammerstein und Volkersgau, sowie weitere Rettungskräfte, wie etwa das THW vor Ort. Zunächst wurde der LKW gelöscht und mit Wasser und Schaum heruntergekühlt. Im Anschluss öffnete ein Bagger die Seitenwände und zerstreute die Ladung, so dass auch gegen Glutnester im Inneren vorgegangen werden konnte.

Im weiteren Verlauf beteiligte sich die Feuerwehr Aurachhöhe mit Mannschaften aus dem 48/1 und dem 50/1 an der Verkehrsabsicherung und löste dort die zuerst angerückten Wehren ab. Gegen halb 12 waren die eingesetzten Fahrzeuge wieder hergerichtet und das Personal im Feuerwehrhaus angekommen.